Dozenten

Bauernhoftiere sind pädagogische Naturtalente. Mit ihnen können Bäuerinnen, Pädagoginnen, Therapeutinnen oder Menschen aus anderen Berufsfeldern genauso gut tiergestützt arbeiten wie mit Hund oder Pferd.

Egal ob Schaf, Schwein, Kuh oder Huhn – sie alle unterstützen uns auf ihre Art beim Lernen und im Persönlichkeitswachstum. Gut ausgebildet und richtig angeleitet können Bauernhoftiere das emotionale Befinden von Menschen verbessern und ihre sozialen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten fördern. Dabei bringt jede Bauernhoftierart besondere Kompetenzen für die tiergestützte Arbeit und die Förderung von Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf mit.

Wie das optimal gelingt, vermitteln ...

Seminarleitung

Andrea Göhring

ist Agrartechnikerin, Gästeführerin, Bauernhofpädagogin sowie Fachkraft für tiergestützte Therapie, Pädagogik und Beratung (ESAAT). Zusammen mit ihrem Mann bewirtschaftet sie in Oberschwaben einen Ackerbaubetrieb in ökologischer Wirtschaftsweise. Beim Projekt „Landwirtschaft zum (Be-)greifen“ bietet sie Hofführungen und Mitmachprogramme für verschiedene Behinderteneinrichtungen an. Seit mehr als zehn Jahren fördert sie mit ihren Bauernhoftieren Kinder mit körperlichen oder seelischen Handicaps. Dazu gehören Kinder mit geistigen, emotionalen und sprachlichen Behinderungen sowie Schüler mit Sehbehinderung und Schwerstmehrfachbehinderung. Seit drei Jahren arbeitet sie auch mit Älteren und Menschen mit Demenz (tiergestützte Biographiearbeit). Im Januar 2019 hat sie den Förderverein „Bauernhoftiere bewegen Menschen e.V.“ gegründet. Mit ihrer tiergestützten Arbeit wurde sie schon mehrfach ausgezeichnet, beispielsweise durch den Deutschen Landfrauenverband und die Agrarsoziale Gesellschaft. Dieses Jahr ist sie mit ihrer wirkungsvollen und eindrücklichen Begegnung zwischen Mensch und Tier unter den Finalistinnen beim Ceres Award der Landwirtschaft.


…. und viele weitere fachlich hochqualifizierte Dozentinnen und Dozenten:

Dr. Rainer Wohlfarth, Jahrgang 1960, ist Psychologischer Psychotherapeut mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie und Neuropsychologie. Nach mehreren Stationen im klinischen Bereich ist er akademischer Mitarbeiter der Pädagogischen Hochschule in Freiburg, arbeitet erfolgreich in eigener Praxis und leitet »Ani.Motion«, das Institut für tiergestützte Therapie in Sasbachwalden. Er befasst sich seit 2006 intensiv mit tiergestützten Interventionen, hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten zu diesem Thema publiziert und ist heute einer der führenden Vertreter auf diesem Feld. Außerdem ist er Präsident der »European Society of Animal-Assisted Therapy« (ESAAT) und Vizepräsident der »International Society of Animal-Assisted Therapy« (ISAAT).

Anne Wiltafsky ist unsere leidenschaftliche Kuhexpertin, bei ihr können selbst langjährige Kuhhalter noch so einiges lernen. 1975 in Köln geboren, studierte sie zunächst Philosophie, Sozialwissenschaften und bildende Kunst in Münster und Osnabrück (erstes Staatsexamen LA Sek I/II). Seit 2006 ist sie Mitglied der Arbeitsgruppe Rinderanspannung in Deutschland. Von 2008 bis 2018 leitete sie die Kuhschule auf dem Stockengut in Kilchberg, Schweiz. Dort war sie in der Ausbildung von Reit-, Zug- und Filmrinder tätig, erteilte Rindertraining und nahm an Messen, Vorführungen und Veranstaltungen teil. Seit 2011 ist sie Dozentin für Rindertraining im Rahmen der Zertifikatslehrgänge Tiergestützte Pädagogik/ Therapie/ soziale Arbeit am Bauernhof in Österreich. Seit 2017 ist sie beim Institut für soziales Lernen mit Tieren in Lindwedel und beim Institut Tiere im Einsatz in Schongau ebenfalls als Dozentin tätig.

Christine Hamester-Koch bildet seit 25 Jahren auf landwirtschaftlichen Betrieben bundesweit Bauernhofpädagoginnen aus und ist zertifizierter Asgodom Coach. Ihre Leidenschaft ist es, als Trainerin die Teilnehmerinnen mit einer energiereichen Gruppendynamik zu einem einzigartigen Konzept zu bringen und sie für dessen Umsetzung zu stärken. Als Pionierin der Bauernhofpädagogik hat die gelernte Erzieherin seit 1993 auf dem ehelichen landwirtschaftlichen Betrieb in Schleswig-Holstein zahlreiche Ziel- und Altersgruppen für die Landwirtschaft nachhaltig begeistert, unter anderem mit der Leitung eines Bauernhofkindergartens. Mit Heidi Schiller von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein hat sie 2005 den ersten  Bauernhofpädagogik-Lehrgang entwickelt. 2014 gründete sie die „Ellernhof Natur und Business Akademie“ und arbeitet dort auch als Trainerin und Coach für die freie Wirtschaft.


Kaum jemand beschäftigt sich so intensiv mit den liebevollen Langohren wie sie.
Anahid Klotz wurde 1965 geboren, hält seit 1988 selbst Esel und gründete 2005 die Asinella Eselfarm. Studiert hat sie zunächst Betriebswirtschaftslehre in München und Rendsburg (Dipl. Betriebswirtin), als Nebenfach auch Psychologie. Sie wurde durch Pat Parelli im Natural Horsemanship bis Level 4 (Boden) beziehungsweise bis Level 1 (Reiten) mit Eseln ausgebildet, besitzt den Basispass Pferdekunde, den Kutschführerschein und ist nach § 11 Tierschutzsachkunde für Equiden und Caniden gemäß Tierschutzgesetz geprüft. Außerdem hat sie die staatliche Prüfung zur Jägerin und Naturpädagogin erfolgreich absolviert.

Meike Böhm ist Mensch-Tier-Coach, hat sich der Verhaltensforschung im Bereich Nutztiere verschrieben, ebenso wie der Tierkommunikation und gibt heute betriebswirtschaftliche Beratungen im Nutztierbereich. Von 2006 bis 2012 absolvierte sie ihre Ausbildung zum Avatar-Master, -Professional und -Wizard (Avatar ist ein Bewusstseinstraining) auf internationalem Boden (Italien, den USA und den Niederlanden). 2008 begann sie erstmals sogenanntes Mensch-Tier-Coaching, indem sie bei Problemsituationen zwischen Menschen und deren Tieren vermittelte. Zwischen 2010 und 2011 belegte sie einen Intensivlehrgang zum Thema Tierkommunikation bzw. Spezies übergreifende Kommunikation bei „Tiere-anders-behandeln.de“ unter der Leitung von Tina Hillebrandt. Seit 2013 gibt sie selbst Seminare und Workshops, hält Vorträge und steht für Einzelberatungen rund um die Tierkommunikation und das Zusammenleben von Mensch und Tier zur Verfügung. Außerdem ist sie seit 2016 zusätzlich in der gezielten Forschung von Tierspezies tätig und nutzt dieses Wissen, um zur Optimierung und Gesunderhaltung gesamter Höfe beizutragen. Ende 2018 gründete sie das StartUp Nutztierwohl.de, das sich zum Ziel gesetzt hat, landwirtschaftliche Betriebsabläufe im Nutztierbereich zu optimieren.

Constanze Rauert bereichert unsere Weiterbildung mit ihrer langjährigen Erfahrung als Sprachheilpädagogin. Sie hat von 1994 bis 2002 an der Universität Köln Lehramt für Sonderpädagogik studiert. Spezialisiert hat sie sich dabei auf Sprachbehinderte und Lernbehinderte, sowie Deutsch und Textilgestaltung als Unterrichtsfächer (Staatsexamen). Im zweiten Studium widmete sie sich der Sprach-Heilpädagogik (Dipl.-Sprachheilpädagogin). Zwischen 2003 und 2012 war sie in verschiedenen logopädischen Praxen als Sprachtherapeutin angestellt. Schwerpunkt bildete dabei die Kindertherapie mit allen Störungsbildern im logopädischen Praxisalltag, wie auch die Betreuung von Kindern in integrativen Kitas mit unterschiedlichen Syndromen. Daneben arbeitete sie auch mit Schlaganfallpatienten bei Hausbesuchen in Altenheimen, Kliniken u. ä. im Raum Köln und Kiel. 2012 absolvierte sie den Lehrgang Bauernhofpädagogik und ist dieser seither treu geblieben. Während sie mit ihrem Mann den gemeinsamen Betrieb leitet, arbeitet sie nebenberuflich nach wie vor als Sprachtherapeutin in Kitas. Jetzt unter Einbezug ihrer Tiere.


Wie unterschiedlich die Einsatzfelder von tiergestützter Arbeit sein können, zeigt uns Elke Heymann-Szagun. Sie kann aus einer reichen beruflichen Erfahrung in der tiergestützten Arbeit schöpfen. 1988, nach Beendigung ihrer Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin bei der Gustav-Werner-Stiftung, arbeitete sie zunächst mehrere Jahre in der Behindertenarbeit bevor sie sich dem Studium der Psychologie in Tübingen widmete. Nach der Geburt ihrer drei Kinder stieg sie 2005 als Honorarkraft in der Frühförderstelle Markdorf der Stiftung Liebenau wieder ins Berufsleben ein. 2007 absolvierte sie eine Weiterbildung in tiergestützter Therapie (ISAAT) und begann den Aufbau einer tiergestützten Frühförderung.  2011 wechselte sie die Arbeitsstelle zur Suchtfachklinik Höchstens, wo sie auch noch heute tätig ist, und half dort beim Aufbau der tiergestützten Therapie. 2015 folgte die Weiterbildung, zur Reittherapeutin. Seitdem kooperiert sie als Selbstständige mit dem Kloster Sießen (Flüchtlingsarbeit) und dem ambulanten Dienst der Ziegelerschen (Reiten für gehandicapte Kinder). Daneben hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule Weingarten („Tiergestützte Therapie und Praxis“).

Judith Schmidt bringt den Teilnehmer/ -innen als europaweite Fachfrau für Ziegen die Ausbildung und Einsatzgebiete der kletterfreudigen Vierbeiner näher. Sie wurde 1969 in Köln geboren, lebt seit 2001 in Belgien und ist auch inzwischen beruflich europaweit unterwegs um Vorträge über Ziegen, Esel und Gänse zu halten. Seit 2008 ist sie Tiertrainerin und bietet Asino- und Caprinotherapie an. Außerdem hat sie diverse Fach-, Sach- und Kinderbücher geschrieben und gibt fachspezifische Workshops.

www.ziegenworkshop.com & www.eselworkshop.com

Die Amtstierärztin Lisa Bischofberger (Veterinärdienst und Verbraucherschutz) vermittelt ihr Wissen in den Bereichen Veterinärmedizin und Hygiene und ist unsere Fachfrau für die Themenbereiche "Tierschutz" und vor allem "§11 Tierschutzgesetz und tiergestützte Interventionen".


Das Thema "Der sicher Umgang mit Bauernhoftieren - Unfallverhütung" ist beim Leiter für Prävention der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (SVLFG) Ralf Besemer in besten Händen. Alle Fragen rund um den Versicherungsschutz deckt der Versicherungsmarkler im landwirtschaftlichen Bereich, Manuel Hoffmann, LBV Unternehmensdienste GmbH ab.


Zusätzlich bereichern AbsolventInnen unserer Fachkraftweiterbildung mit eigenen praktischen Erfahrungen und Best Practice Beispielen die Weiterbildung.

Lassen Sie sich überraschen.

Andrea Göhring

Tiergestütze Arbeit • Beratung • Weiterbildung

 

Riedbachstraße 3
88512 Rulfingen

Telefon 07576 / 1658  /  Fax 07576 92 96 857

Mail info@andrea-goehring.de